Der Festausschuß für das Brunnenfest in Bad Sooden, im Allgemeinen als

Brunnenfest-Ausschuß bekannt, wurde gegründet am 28. April 1986 und

besteht heute aus folgenden Personen:

 

Theodor Horchelhahn,  61 Jahre,                                                              1. Vorsitzender

Hans-Micheal Ruess, 63 Jahre,                                        Pressewart u. 2. Vorsitzender

Elke Seidel, 56 Jahre,                                                                                   Schriftführerin

Hans-Dieter Wachsmuth, 77 Jahre,  Gründungsmitglied,                        1. Kassenwart

Johanna Seidel, 35 Jahre,                                                                        2. Kassenwartin

Günther Griesmann, 56 Jahre,                                                                             Platzwart

Detlef Rettberg, 56 Jahre,                                                       Beisitzer Festzug u. Musik

Jens Horchelhahn, 38 Jahre                                                         Beisitzer Festplaketten

Dieter Immig, 69 Jahre                                                                   Beisitzer Pfingstbaum

Petra Dietrich-Langefeld, 51 Jahre,                                    Beisitzerin Parkbeleuchtung

Ludwig Gros, 58 Jahre,           Beisitzer zbV.  u. Abgeordneter im Erntefest-Ausschuß

Klaus Rhenius, 50 Jahre,                              Abgeordneter des Erntefest-Ausschusses

Frank Hix, 50 Jahre,                             Bürgermeister der Stadt Bad Sooden-Allendorf

 

und die vielen aktiven und fleißigen Mitglieder:

Markus Klein, 41 Jahre

Roland Deutschländer, 63 Jahre

Reiner Escher, 72 Jahre,  Gründungsmitglied

Uwe Faßhauer, 57 Jahre,  Gründungsmitglied

Matthias Richwien, 47 Jahre

Karl-Otto Hohmeyer, 70 Jahre,  Gründungsmitglied,  Ehrenvorsitzender

Carsten Rettberg, 22 Jahre

Jan Ruess, 26 Jahre

Paul Seidel, 59 Jahre

Horst Engelhardt, 58 Jahre

Horst Schulz, 73 Jahre

Dr. Daniel Bormuth, 43 Jahre,  Pfarrer an St. Marien

Wulf-Armin Tewes, 72 Jahre,  Gründungsmitglied

Bruno Wachsmuth, 72 Jahre,  Gründungsmitglied

Andreas Wagner, 27 Jahre

Horst Wimmel, 75 Jahre

Christian Kell, 21 Jahre

Simone Plafki, 31 Jahre

 

Darüber hinaus helfen und beraten uns unsere „Ehemaligen“,

heute passiven Mitglieder:

Hildegard Riehm, 86 Jahre,  Gründungsmitglied,  früher Parkbeleuchtung

Elfriede Wachsmuth, 86 Jahre,  Gründungsmitglied

Heinz Richwien, 81 Jahre,  Gründungsmitglied, früher 2. Vorsitzender

Ursula Dietrich, 74 Jahre, Gründungsmitglied, früher Parkbeleuchtung

Werner Dietrich, 78 Jahre, früher Plakettenwart


Theodor Horchelhahn

Im Februar 1989 eingetreten, wurde ich im Oktober 1992 erstmals in den Vorstand gewählt. Ich bekam die Aufgabe, als Platzwart für die Gestaltung und den Betrieb des Festplatzes tätig zu sein. Der Umgang mit den Schaustellern und Mitwirkenden an unseren Festen hat mir immer viel Spaß gemacht, obwohl durchaus mit nicht wenig Arbeit verbunden. Im Oktober 2007 konnte ich mein Amt in jüngere Hände geben. Als neue Herausforderung wurde ich zum 2. Vorsitzenden gewählt. Ich sammelte erste Erfahrungen bei der Führung des Festausschusses und übernahm bereits Verantwortung bei der Durchführung des Festes. Seit Oktober 2010 bin ich nun als neuer 1. Vorsitzender für alles verantwortlich. Ich werde mit aller Kraft versuchen, unserer Stadt und ihren Gästen auch weiterhin ein erfolgreiches Brunnenfest zu präsentieren. Neben der Verantwortung packe ich natürlich überall mit an, wo Hilfe gebraucht wird.



Pfarrer an St. Marien
Vor über 400 Jahren stiftet der Söder Pfarrer und Salzgraf Johannes Rhenanus das Brunnenfest. In seiner "Salzbibel" schrieb er, dass jeweils am Pfingstmontag jeden Jahres ein Fest stattfinden soll, in dem die Söder Gott loben und ehren und ihm ihre Dankbarkeit für die Gaben von Salz und Sole zeigen. Seit dieser Zeit gehört ein Gottesdienst zum Brunnenfest.
Im Jahre 2011 erwarten wir die Neubesetzung der Pfarrstelle an St. Marien, nachdem Pfr. Hocke aus familiären Gründen die Gemeinde verlassen hat. Der 26. Nachfolger des Johannes Rhenanus wird erwartet und, wie es Tradition ist, in den Festausschuß aufgenommen werden. Seine Aufgabe wird sein, den Festgottesdienst und eine "gesalzene" Predigt zu halten. Über weitere Aufgaben innerhalb des Festausschusses wird dann noch zu sprechen sein.

Karl-Otto Hohmeyer
Ich bin Mitglied des Brunnenfest-Ausschusses seit seiner Neugründung im Jahr 1986. Dem Festausschuß bin ich beigetreten aus Liebe zu meiner Heimatstadt und um das traditionsreiche Brunnenfest, welches nach vielen Jahren Dornröschenschlaf keine Höhepunkte mehr besaß, zu retten und wieder aufzubauen. Gleich nach der Gründung des Ausschusses wurde ich zum 1.Vorsitzenden gewählt und dieses Amt bekleidete ich 24 Jahre lang bis zum Oktober 2010.
Mein Amt legte ich in jüngere Hände, werde aber weiterhin wachsam und voller Inbrunst für unser Fest tätig sein. Heute führe ich die Chronik, was mich immer wieder die Höhepunkte der Vergangenheit erleben lässt. Außerdem packe ich natürlich dort an, wo meine Hilfe vonnöten ist.

Hans - Dieter Wachsmuth
Ich bin seit Anfang an dabei mit dem Ziel, das Brunnenfest als Dankfest für unsere Sole zu erhalten und zu pflegen. Zuständig bin ich für die Finanzen.

Bruno Wachsmuth
Seit den Anfängen des "neuen Brunnenfest-Ausschusses" bin ich dabei. Für das Brunnenfest habe ich schon manches 'gewerkelt'. So z.B. die Handwerkswappen am Pfingstbaum oder das beleuchtete Söder Wappen, das zur Illumination im Kurpark steht. Auch das Pfänner- und Salzsiederschild im Kurpark und die Waage auf dem Salztisch, die immer außer Pfingsten dort zu sehen ist, stammen aus meiner Werkstatt.